Alle Abos inklusive ALONEA Biofeedback-Training
mit dem Pelvic Tool "Home & Sport
Beckenbodentraining für Frauen
Wechseljahre und Libido
Kompetent beraten
von zertifizierten Fachkräften
Studienbasierte Trainingsprogramme
Hochwirksam und bewährt
Entspanntes Trainieren
12 - 22 Minuten bequem in Alltagskleidung
Beckenbodentraining bei Rückenschmerzen
Kräftigung und Entspannung
Individuell anpassbares Training
Intensität und Pausenzeiten
Beckenbodentraining bei Inkontinenz
Prävention und Linderung
Innovative Magnetfeld-Technologie
Wissenschaftlich belegte Wirksamkeit
Beckenbodentraining für junge Mütter
Rückbildung nach Geburt
Previous slide
Next slide
Swiss Pelvi Care, Zürich

Innovativ

Eine neue Art, die tiefliegende Muskulatur des Beckenbodens zu trainiern – ohne ins Schwitzen zu kommen.

Schnell & einfach

Die Traininseinheiten dauern zwischen 15 und 22 Minuten; in Alltagskleidung mit Schuhen, ganz komfortabel im Sitzen.

Hochwirksam

Magnetfeldimpulse lösen bis zu 25 000 einzelne Muskelkontraktionen aus – und das sicher und sehr wirkungsvoll.

So funktioniert PelviPower™-Training:

Play Video about Swiss Pelvi Care, Zürich

Technische Verfahrensbeschreibung

Die dem PelviPower™ Magnetfeldtrainer zugrundeliegende Technologie, ist die sogenannte Repetitive Periphere Muskelstimulation (RPMS). Eine in der Sitzfläche des Stuhls eingebettetes Stimulationssystem, gebildet aus den Magnetspulen und der zugehörigen Elektronik, erzeugt ein Wirkfeld aus repetitiven und kurzen Magnetfeldimpulsen von 200 bis 500 µsek. Dauer und einer magnetischen Flussdichte von bis ca. 2 Tesla. Die Eindringtiefe beträgt je nach gewählter Intensität 5 bis ca. 15 cm. Der Wirkfelddurchmesser beträgt bis zu 40 cm.

Vereinfacht ausgedrückt, werden durch die Magnetimpulse Muskeln zu einer Anspannung gebracht. Die Impulse werden so erzeugt, dass sich die entsprechenden Muskeln kontrahieren, eine bestimmte Zeit unter Spannung gehalten und dann wieder entspannt werden. Durch das regelmässige Training wird nicht nur die Muskelkraft des Beckenbodens und der umliegenden Muskulatur erhöht, sondern auch die Koordination des gesamten Muskelsystems deutlich verbessert. Die Verbindung zwischen dem Gehirn und den stimulierten Muskeln wird ebenfalls verbessert, wodurch das Bewusstsein und die Kontrolle über bestimmte Muskelgruppen profitiert. Bei dieser Methode gibt es keine Übertragungs- oder Kontaktstimulation, sodass die Klient:innen vollständig bekleidet auf dem Stuhl sitzend trainieren können.

Frequently asked questions (FAQs)

Das PelviPower™-Training wirkt bei den meisten AnwenderInnen sehr schnell. Der Verbesserungsgrad ist bei keinem Menschen völlig gleich, jedoch verspüren die meisten AnwenderInnen eine Verbesserung ungefähr nach der 5. Sitzung, möglicherweise etwas früher oder etwas später.

Ja, es ist möglich das Training ohne Ausziehen oder Wechsel der Kleidung durchzuführen. Durch den Einsatz von Magnetwellen werden übertragungsfrei Signale in die Muskulatur transportiert.

Diese Frage muss differenziert beantwortet werden: Zum einen hängt die Nachhaltigkeit des PelviPower™-Trainings davon ab, in welchem Zustand sich der/die Trainierende zu Beginn des Trainings befindet. Zum anderen davon, ob begleitend zu dem Training ein Eigentraining oder körperliche Aktivitäten erfolgen.

Die wichtigsten Vorteile bestehen darin, dass zum einen das PelviPower-Training keinerlei Anstrengung erfordert,  zum anderen kann PelviPower die Wirkung von klassischem Beckenbodentraining oder Eigentraining verstärken.

Ein schnellerer Trainings-Erfolg durch ein paralleles Eigentraining ist bisher nicht bestätigt. Jedoch ist es ratsam, mit dem Eigentraining frühzeitig zu beginnen. Durch das PelviPowerTM-Training spürt der/die AnwenderIn seinen/ihren Beckenboden früher und deutlicher als beim klassischen Training. Ein Vorteil ist, dass damit relativ schnell und zielsicher ein besseres Körpergefühl zur Beckenbodenmuskulatur entwickelt wird.

Experten Meinungen

Maria Elliott Physiotherapeutin, Direktorin MEPS Klinik, London
Weiterlesen
„Mit dem PelviPower™ Training ist es Frauen und Müttern möglich, die Koordination, die Stärke und die Kraft der Beckenbodenkontraktion zu verbessern sowie die Inkontinenz und die Symptome der Beckenbodensenkung aus der Welt zu schaffen.“
Dr. Max Kumpfmüller Chirurg und Proktologe FMH
Weiterlesen
„Die Technologie ist ausgereift und auf höchstem Stand. Aufgrund der Variabilität reicht die therapeutische Breite von der Stuhlinkontinenz bis zur Reha nach Prostatektomie. Das System stellt in der Kontinenztherapie eine gute Ergänzung dar.“
Prof. Dr. Winfried Mayr Professor für Rehabilitationstechnologie
Weiterlesen
“Die Magnetfeldstimulation eignet sich sehr gut für die Stärkung der Körpermitte. Sie bietet eine exzellente Tiefenwirkung für wirksames, neuromuskuläres Training.”
Dr. Nicolas Peifer-WeissAllgemeinarzt
Weiterlesen
“Das PelviPower-Training ist die effektive und sichere Behandlung zur Stärkung des Beckenbodens”
Dr. med. Eva Maria Uher Fachärztin für Physikalische Medizin und Rehabilitation, Sexualmedizinerin, Leitung Beckenboden im Zentrum, Wien
Weiterlesen
„Dieses Training ist eine hilfreiche Option besonders bei der Behandlung von Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind.“
Voriger
Nächster

KONTRINDIKATIONEN – PelviPower™-Training kann nicht genutzt werden bei:

  • Schwangerschaft
  • Epilepsie
  • Krebserkrankungen
  • Vorangegangene Operation (< 4 Wochen)
  • Dekompensierte Herzerkrankungen
  • Herzrhythmusstörungen
  • Hüftimplantate, Kniegelenksprothesen
  • Schrauben, Nägel, Bohrdrähte und ähnliches (LWS, Becken)
  • Metallclips im kleinen Becken (z. B. Eileiter)
  • Metallhaltige Tätowierung, Piercing, Kleidung (im Beckenbereich, z.B. Menstruationsunterwäsche)
  • Herzschrittmacher, Blasenschrittmacher
  • Insulinpumpe
  • Defibrillator
  • Neurostimulator

Wir verwenden Cookies, um für Sie das Nutzererlebnis auf der Website zu optimieren.
Durch die Benutzung dieser Website erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung